Menü

Nachhaltigkeit

Kunststoffe sind heute für das Leben unverzichtbar. Umso wichtiger ist es, dass wir als Branche selbst die ersten Schritte hin zu einem nachhaltigen Kunststoff gehen, der aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt und / oder rückstandslos abbau- oder recycelbar sein soll. Die Beispiele aus der Branche in dieser Richtung, aber auch, was die Wieder- und Weiterverwertung von Kunststoffen betrifft, machen Mut, hier mitzutun.

Der KuVBB engagiert sich im Innovationszentrum Bioplastics Lausitz. Dies ist ein Netzwerk für Forschungseinrichtungen, Technologieentwickler, produzierende Firmen und Anwender. Dies ist sowohl ein Angebot für Brandenburg und Berlin, als auch darüber hinaus für nationale und internationale Interessenten. Damit setzten wir starke Impulse für die Entwicklung neuer Produkte und Verfahren in diesem aufstrebenden Bereich der biobasierten und/oder biologisch abbaubaren Kunststoffe.

Beispielsweise ist unser Mitglied, das Fraunhofer Institut für angewandte Polymerforschung, auf diesem Gebiet sehr aktiv und kompetent . Durch die zielgerichteten Aktivitäten des KuVBB im Zusammenarbeit mit der Politik und der BASF Schwarzheide GmbH konnte eine Aussenstelle – das Verarbeitungstechnikum Biopolymere – in Schwarzheide in der Lausitz aufgebaut werden. Das ist ein Beispiel, wie sich solche Vorhaben schrittweise konkretisieren lassen.

https://www.iap.fraunhofer.de/de/fraunhofer-iap.html