Cluster Kunststoffe / Chemie Brandenburg

Kontakt

ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB)
vertreten durch den Sprecher der Geschäftsführung,
Dr. Steffen Kammradt, und
Dr. Rolf Strittmatter (Geschäftsführer)
Steinstraße 104 - 106
14480 Potsdam

T +49 331 660-3000
F +49 331 660-3840

E-Mail: info@zab-brandenburg.de
Web: www.kunststoffe-chemie-brandenburg.de

Mit dem Cluster Kunststoffe und Chemie hat die Landesregierung Brandenburgs ein deutliches Bekenntnis zu der Kunststoff- und Gummiverarbeitenden Industrie sowie zur Chemischen Industrie und deren Wichtigkeit für das Land abgegeben. Das Cluster umfasst alle Unternehmen aus den genannten Bereichen. Darüber hinaus sind alle Forschungseinrichtungen mit Aktivitäten im Bereich Kunststoffe/Chemie, alle Verbände und Netzwerke mit Partnern aus diesen Bereichen, die Kammern und die Verwaltung zur Mitarbeit im Cluster eingeladen.



PolymerMat

Kontakt

PolymerMat e.V. Kunststoffcluster Thüringen

Vorstandsvorsitzender: Peter Schmuhl

Geschäftsstelle: Prof. Dr.-Ing. Michael Koch

Gustav-Kirchhoff-Str. 5
D-98693 Ilmenau

Tel.: +49 (0)3677 20 81 71 8

E-Mail: post@polymermat.de
Web: www.polymermat.de

PolymerMat e.V. ist ein Netzwerk, das die Interessen der Unternehmen der Kunststoffindustrie Thüringens bündelt. Er bietet eine Plattform für die Zusammenarbeit der Unternehmen der Kunststoffbranche bei Innovation und Umsetzung neuer technologischer Spitzenleistungen im Kunststoffsektor.

PolymerMat e.V. versteht sich als Netzwerk der Kunststoffindustrie in Thüringen. Das Ziel des Vereins ist es, seine Mitglieder zu unterstützen, durch (gemeinsame) Innovationen ihren Handlungsspielraum zu vergrößern sowie ihre Marktposition zu stärken und auszubauen. Als Schnittstelle zwischen Unternehmen der Kunststoffindustrie und Politik leistet der Verein einen Beitrag zur Förderung von Wissenschaft, Forschung, Ausbildung und Innovation sowie Entwicklung der Wirtschaftsregion Thüringen.



Polykum e.V

Kontakt

Polykum e.V.
Dr. Michael Busch
Geschäftsführender Vorstand
Value Park Schkopau
Gebäude A74 im mitz II
06258 Schkopau

Tel.: 03461/25 98 410
Fax 03461/25 98 405
E-Mail: michael.busch@polykum.de
Internet: www.polykum.de

Fördergemeinschaft für Polymerentwicklung und Kunststofftechnik in Mitteldeutschland



VDI Bezirksverein Berlin Brandenburg e.V.

Kontakt

VDI Bezirksverein Berlin Brandenburg e.V.
Arbeitskreis Kunststofftechnik
Heinz-Michael Ehrlich
Reinhardtstr. 27 b
10117 Berlin

Fr. Döhring: 030/3410 177
Hr. Ehrlich: 030/3345839

E-Mail: bv-berlin-brandenburg@vdi.de
hm.ehrlich@web.de
Internet: www.vdi-bb.de

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V. ist Sprecher der Ingenieurinnen und Ingenieure und der Technik. Mit seinen 150.000 Mitgliedern bundesweit ist der VDI der größte technisch-naturwissenschaftliche Verein Europas. Der Bezirksverein (BV) Berlin-Brandenburg ist einer von 45 VDI-Bezirksvereinen.
Er ist in seiner Region zuständig für die Betreuung seiner derzeit 6.000 Mitglieder und allen Technikinteressierten. Ein Großteil der inhaltlichen Arbeit des Bezirksvereins findet in Arbeitskreisen statt.
Der Arbeitskreis Kunststoffe bietet in Vortrgsveranstaltungen umfangreiches Wissen rund um das Thema Kunststoff an.



ChemieFreunde Erkner e.V.

Kontakt

Freundeskreis Chemie-Museum Erkner e.V.
Berliner Str. 9-10
15537 Erkner

Tel./Fax: 03362/72204

E-Mail: chemieverein.erkner@gmx.de
Internet: www.chemieforum-erkner.de
www.bakelit100.de

Bakelit war lange Zeit der Inbegriff des Kunststoffes überhaupt, bevor es die heute so breite Palette an Kunststoffen (den Stoffen, die von der Kunst der Chemiker Zeugnis ablegen) gab.

Um an diese Entwicklung zu erinnern, und überhaupt in der Öffent­lichkeit die Bedeutung der Chemie, die unser tägliches Leben so stark beeinflusst, herauszustellen, wurde am 16. Dezember 2003 - dem Jahr der Chemie - der Freundeskreis Chemie-Museum Erkner e. V. unter Vorsitz von Prof. Dr. Gerhard Koßmehl gegründet, seit 2012 \"ChemieFreunde Erkner e.V.\". Die bundesweit 60 Mitglieder erinnern an diese herausragende Erfindung und deren Folgen für den Chemiestandort Erkner, der \"Wiege des Kunststoffzeitalters\".

 



Cluster Chemie / Kunststoffe Mitteldeutschland

Kontakt

Cluster Chemie / Kunststoffe Mitteldeutschland
Dr. Christoph Mühlhaus
Clustersprecher
Geschäftsführer a.D. DOW Olefinverbund GmbH
D-06258 Schkopau

Telefon: +49 (0)3461 43-6828
Telefax: +49 (0)3461 43-4290
E-Mail: christoph.muehlhaus@web.de


Dr. Gunthard Bratzke
Clustermanagement
Hoher Weg 3
D-06120 Halle

Telefon: +49 (0)345 2998-2726
Telefax: +49 (0)345 2998-2711

E-Mail: cluster-chemie-kunststoffe@online.de
Web: www.cluster-chemie-kunststoffe.de

Das Cluster Chemie / Kunststoffe Mitteldeutschland existiert seit 2003.
Ziel ist es eine intensive Zusammenarbeit mit Verbänden und anderen Branchen aufzubauen und zu intensivieren.
Dabei ist der Fokus auf die Chemie / Kunststoffe gerichtet ohne sich dabei abzugrenzen und neben dem direkten Bezug auf Mitteldeutschland wird die nationale und internationale Zusammenarbeit angestrebt.



Energieregion Lausitz

Kontakt

Energieregion Lausitz-Spreewald GmbH
Am Turm 14
03046 Cottbus

Tel.: +49 (0) 355/28890402
Fax: +49 (0) 355/28890405

E-Mail: info@energieregion-lausitz.de
Web: www.energieregion-lausitz.de

Die Energieregion Lausitz liegt in den Grenzen der Planungsregion Lausitz-Spreewald. Diese ist mit 7 200 km² die größte im Land Brandenburg und reicht von Berlin bis an die Landesgrenze zum Freistaat Sachsen. Sie besteht aus den Landkreisen Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Spree-Neiße sowie der kreisfreien Stadt Cottbus.